7. Klimatag der Klimaregion Rhein-Voreifel

Am Samstag, den 5 November 2016 fand der Klimatag 2016 der Klimaregion Rhein-Voreifel statt. Bereits zum siebten Mal wurde die Veranstaltung von Vertretern der ehrenamtlich aktiven Projektgruppe „Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Klimaschutz“ organisiert.

Nach der Begrüßung durch Meckenheims stellvertretenden Bürgermeister Michael Sperling wurden den Besucherinnen und Besuchern interessante Vorträge zum Wetter im Klimawandel (Matthias Habel, wetteronline, Bonn), zu den Auswirkungen des Klimawandels auf den hiesigen Obstbau (Dr. Michael Blanke, INRES-Gartenbauwissenschaft, Bonn) sowie zum Haus der Zukunft (Lars Klitzke, Bonner Energie Agentur) geboten. Weiterer Bestandteil des Vormittagsprogramms war eine Diskussion zum Thema „Klimawandel begrenzen, was jeder von uns beitragen kann/sollte“. Unter den Gästen und ebenfalls am Austausch beteiligt war Herr Sebastian Schuster, Landrat des Rhein-Sieg-Kreises. Landrat Schuster, der sich in seinem Statement unter andrem zum Sachstand des Klimaschutzes im Rhein-Sieg-Kreis äußerte, hatte auch die Schirmherrschaft für den Klimatag 2016 übernommen.

Im Anschluss an die Vorträge und Diskussionen bestand die Möglichkeit, sich über unterschiedliche Ansätze zur praktischen Umsetzung des Klimaschutzes in der Klimaregion Rhein-Voreifel zu informieren. Hierzu konnten in den Kommunen Alfter, Bornheim, Meckenheim, Rheinbach, Swisttal und Wachtberg insgesamt sieben energetische Leuchtturmobjekte besichtigt werden. Die Besitzer, die ihre Objekte extra für die Besichtigung am Klimatag geöffnet hatten, erläuterten interessierten Besucherinnen und Besuchern ihre Klimaschutzprojekte und gaben ihre Erfahrungen im Rahmen von Gesprächsrunden und Führungen weiter.

Das komplette Programm des Klimatags 2016 können Sie dem Flyer zur Veranstaltung entnehmen.

Der Klimatag 2016 erfuhr große Resonanz in der Presse. Eine Auswahl an Ankündigungen sowie der Berichterstattung finden Sie über die folgenden Links:

„Wir haben ein Plusenergiehaus“; Aus dem General-Anzeiger vom 03. November 2016

„CO2-Bilanz des Kreises ist schlecht“ ; Aus der Bonner Rundschau vom 07. November 2016